Parlamente, Klimakrise und Generationengerechtigkeit

Unser Fellow Michael Rose hat heute die Keynote zum World Forum for Democracy (WFD) Satellite Event „Parliaments, Climate Change and Intergenerational Justice“ beigesteuert und in der anschließenden panel discussion munter mitdiskutiert. Organisiert wurde das Ganze vom Europarat, dem International Institute for Democracy and Electoral Assistance (IDEA) und dem EU-Projekt Inter Pares – Parliaments in Partnership.

Das Online-Event wurde aufgezeichnet und ist hier abrufbar!

Video „Parliaments, Climate Change, and Intergenerational Justice“

Die Themen, die mit der Grünen-Bundestagsabgeordneten Anna Lührmann, dem Forscher und Jugendrechtsaktivisten Tommy Peto, der WFD Young Delegate und Aktivistin für Klimaschutz und indigene Rechte Dayana Blanco Quiroga und dem WFD Young Delegate und indonesischen Repräsentanten bei Youth4Climate Steven Setiawan sowie dem sehr aktiven Publikum diskutiert wurden, waren bunt und durchaus tiefgehend. Sie reichen von demokratischer Kurzsichtigkeit über den Beitrag indigener Gemeinschaften zu generationengerechter Politik bis hin zu vielfältigen Argumenten zur Absenkung des Wahlalters, Institutionen für zukünftige Generationen, der Rolle von aktivistischen Protesten, klassischen und sozialen Medien und Parlamenten und der Schwierigkeit, Klimaziele und Generationengerechtigkeit in von Korruption geprägten Systemen umzusetzen – denn hier helfen die besten Wahlrechtsreformen und Zukunftstinstitutionen nichts.

Viel Spaß beim Anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.